05121 / 301-8800   oder   05121 / 301-8820

Ab auf die Insel!

Am Montagmorgen begannen wir die etwa siebenstündige Reise am Hildesheimer Hauptbahnhof. Mit dem Zug fuhren wir über Hannover und Hamburg zum Bahnhof Westerland, von wo uns ein Bus zur Jugendherberge brachte. Nachdem wir unsere Zimmer (und Betten) bezogen hatten, erkundeten wir erstmal die Gegend und machten am Abend auch gleich den ersten Strandspaziergang.

Am Dienstag marschierten wir den wunderschönen Sandstrand entlang bis nach Westerland. Dort angekommen machten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Fußgängerzone und sämtliche Klamotten-, Essens- und Souvenirläden unsicher. Am Nachmittag stand ein weiterer Strandbesuch auf dem Programm und die ersten Mutigen trauten sich bei 14°C Wassertemperatur und beachtlichem Wellengang in die Nordsee. Nach dem Abendessen traf sich die ganze Gruppe noch zum gemeinsamen Postkartenschreiben.

Mittwoch stand der erste größere Ausflug auf dem Programm. Ein Bus fuhr uns in den Norden der Insel nach List zur Erlebnisausstellung „Naturgewalten“, die sich der Insel Sylt widmet. Thematisiert werden die Geschichte der Insel, ihre Entstehung und der Küstenschutz. Darüber hinaus werden die Tiere und Pflanzen Sylts vorgestellt. Nach der Ausstellung gab es noch etwas Freizeit, um die Tonnenhallen in List zu erkunden. Wieder zurück bei der Jugendherberge ging es direkt wieder an den Strand, wo bei schönem Sonnenschein und ruhiger See ausgiebig gebadet und entspannt wurde.

Am Donnerstag fuhren wir wieder mit dem Bus, diesmal an den Südzipfel der Insel nach Hörnum. Zunächst gab es eine gut einstündige geführte Wattwanderung. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten trauten sich alle ins Watt und hatten viel Spaß bei der Führung rund um Strandkrabben, Wattwürmer und Krebse. Im Anschluss fuhren wir eine Runde mit dem Schiff zur Seehundbeobachtung. Nach so viel Programm (und einigen unruhigen Nächten) wurden bei einigen Schülerinnen und Schülern deutliche Ermüdungserscheinungen sichtbar. So waren nach kurzer Erholungsphase am Hörnumer Hafen alle glücklich, als wir wieder zurück bei der Jugendherberge waren. Dort wollten es sich einige aber nicht nehmen lassen, noch ein letztes Mal ins Meer zu springen. Zum Abschluss der Klassenfahrt wurde zum Abendessen gegrillt, bevor das letzte Highlight auf dem Programm stand: der große Sandburgenwettbewerb! Mit großem Einsatz und Fantasie wurden viele schöne, sehr unterschiedliche Bauwerke erstellt und präsentiert.

Die Rückreise am Freitag war dann nochmal ein kleines Abenteuer dank überfüllter Züge, Gleiswechseln und Verspätungen. Dennoch kamen wir alle (schlussendlich) wieder in Hildesheim an.

Es war eine wunderbare, kurzweilige, abwechslungsreiche und schöne Jahrgangsfahrt!

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

  • 6

    6

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner