05121 / 301-8800   oder   05121 / 301-8820

Achtklässler besuchen die Türkisch- Islamische Gemeinde zu Hildesheim SELIMIYE MERKEZ CAMII

Gespräche zwischen Schülerinnen und Schülern aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Religionsgemeinschaften sind an unserer Schule normal. Manchmal wird dabei allerdings deutlich, dass man oft nur oberflächlich über andere Bräuche und Zeremonien informiert ist.

Dies hat der 8. Jahrgang zum Anlass genommen, einer Hildesheimer Moschee einen Besuch abzustatten und sich näher zu informieren. Aufgrund persönlicher Beziehungen fiel die Wahl auf die Türkisch- Islamische Gemeinde zu Hildesheim SELIMIYE MERKEZ CAMII im Bischofskamp.

Mit einer gehörigen Portion Neugier machte sich die Klasse 8d als erste auf in die Nordstadt. Emin Tuncay, der Vorsitzende der Gemeinde, und der neue Hodscha Ahmet Gümüş begrüßten die Klasse. Nachdem die erste Hürde, das richtige Betreten der Moschee mit dem obligatorischen Ausziehen der Schuhe, geschafft war, durften die Schülerinnen und Schüler zunächst allein durch die Moschee gehen und sich einen ersten Eindruck verschaffen. Schnell war das Eis gebrochen und es entspann sich ein lebhafter Dialog. Viel wurde erzählt, noch mehr gefragt und so ein besseres gegenseitiges Verständnis aufgebaut. Das miteinander Reden war herrlich unaufgeregt und von gegenseitigem Respekt gekennzeichnet. Die letzten Fragen wurden bei einem gemeinsamen Glas Tee beantwortet.

Heute folgte noch die Klasse 8a, die anderen beiden Klassen werden in Kürze folgen.