05121 / 301-8800   oder   05121 / 301-8820

Bericht aus dem Camp des Deutschen Schulpreises Spezial 2021

Camping? In der Pandemiezeit? Ja das geht. Die diesjährige Auswahlrunde des Deutschen Schulpreises Spezial 2021 fand dieses Jahr online statt. Nachdem wir die erste Hürde genommen hatten und als eine von knapp 100 Schulen von über 350 Bewerbern aus der ganzen Welt ausgewählt wurden, „zogen“ wir am Donnerstag für drei Tage ins Camp. Digital ausgestattet und mit ausreichend Verpflegung versorgt, wurden nach einem ersten Kennenlernen die verschiedenen Konzepte der Schulen vorgestellt.  Unter dem Oberthema:

Lernen und Lehren nach­haltig zu verändern sucht der Deutsche Schulpreis 20/21 Spezial: Leucht­turm-Schulen, die im Umgang mit der Corona-Krise zukunfts­weisende Konzepte entwickelt haben und die Vorbilder für andere sein können.

Wir haben uns mit unserem Schulentwicklungsschwerpunkt „Lernbüros“ und Vermittlung von Medienkompetenz beworben und durften am Freitag der Jury unser Konzept in einer achtminütigen Präsentation vorstellen. Funktioniert die Technik? Wie ist die Resonanz auch von den anderen Teilnehmern? Spannende Minuten, die uns allen in Erinnerung bleiben. Spoiler: Die Technik hat gehalten und unser Vortag fand viele interessierte Zuhörer.

Im Anschluss an die verschiedenen Konzepte tauschten wir uns in Kleingruppen über Gelingensbedingungen und Stolpersteine von selbstorganisierten Lernen aus. Hierbei konnten wir viel Input für unsere Weiterarbeit sammeln.

Wir hatten tolle, abwechslungsreiche Tage beim Camping und sind gespannt, welche 18 Schulen in die Endrunde für den Schulpreis Spezial kommen.

Unser Bewertung durch die Jury finden Sie auf dem Portal des Deutschen Schulpreises. Viel Freude beim Lesen!