05121 / 301-8800   oder   05121 / 301-8820

Oskar-Schindler-Schüler*Innen üben für das Internetradio

Für Celine, Joana, Mike, Nick und Domenic, allesamt aus dem 10. Jahrgang, bringt der Tag einen großen Ausbildungsblock im Computerraum. Frau Deske von n-21 ist aus Hannover angereist, um sie auf drei spannende Tage im Landtag vorzubereiten. Sie werden als Radiojournalisten die Sitzungen des Landtages im Oktober besuchen und täglich eigene Radiobeiträge erstellen. An den ersten beiden Tagen werden die Beiträge auf Schulinternetradio als Podcast eingestellt, am letzten Tag steigen die Anforderungen und es wird eine Stunde live gesendet werden.

Wie im „richtigen“ Studio, musste erst einmal die Technik aufgebaut werden: Mikrofone mit dem Mischpult verbinden, Kopfhörer anschließen – alles muss auf dem richtigen Kanal liegen – und das Notebook mit Sendesoftware bedienen können. Plötzlich fallen auch noch Begriffe wie Intro, Outro und Musikbett!

Schnell ist klar, hier muss noch einiges gelernt werden. Frau Deseke von n-21 schafft es schnell, alle für die Aufgaben des Tages zu begeistern. So soll jetzt das Intro, also jener Teil eines Beitrages, der immer am Anfang gesendet wird und verdeutlichen soll, wer hier am Mikrofon ist, erstellt werden. Neben dem Text wird die Stimme wichtig. Kiefergymnastik und mehrfaches Probesprechen hilft und plötzlich klingt es professionell. Nach einer Einweisung in das Aufnahmegerät wird der erste „Take“ aufgenommen. In der Praxis ist kaum eine Aufnahme so gut, dass man alles verwenden kann oder will, also ist die Bearbeitung, das sogenannte Schneiden, der Aufnahme am Rechner notwendig. Wie so häufig, kommt der Appetit beim Essen und so sollte jetzt das gesprochene Wort mit Musik unterlegt werden. Hüllkurven und Blenden bekamen dabei einen großen Stellenwert. Nach einem halben Tag intensiven Arbeitens waren Intro und Outro fertig. Ein Intro klingt so:

Den Höhepunkt des Tages bildete das Üben einer Live-Radiosendung. Alle mussten sich sowohl in der Rolle einer Moderatorin/eines Moderators als auch als Techniker*In am Mischpult bewähren. Zwischen den Moderationen und Beiträgen soll jetzt auch noch Musik erklingen! Die Livesendung wird am 28.10. gesendet. Den genauen Zeitpunkt werden wir hier auf der Homepage veröffentlichen.

Alle fünf waren mit Herzblut bei der Sache und fühlen sich Dank der intensiven Vorbereitung durch Frau Deseke für die kommenden Aufgaben gerüstet.