05121 / 301-8800   oder   05121 / 301-8820

Projekttag „Infektionskrankheiten und Impfen“

In den letzten Tagen des Schuljahres beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge noch einmal mit dem Thema „Infektionskrankheiten und Impfen“, nachdem im März dieses Jahres auch an unserer Schule einige Fälle von Masern zu verzeichnen waren.

In den Jahrgängen 5, 6 und 8 wurde diesem Thema sogar ein ganzer Projekttag gewidmet.

Zunächst sammelten die Schülerinnen und Schüler ihr Vorwissen, anschließend gab es viele Fachbegriffe zu klären, wie zum Beispiel Infektion, Inkubationszeit oder Symptomesowie den Verlauf einer Infektionskrankheit zu verstehen.

Anschließend drehte sich alles um die wichtigsten Hygieneregeln zur Prävention. Wie wäscht man sich eigentlich richtig die Hände und wohin sollte man niesen? Worauf muss man achten, wenn gerade eine Grippewelle unterwegs ist und wie kann man sich grundsätzlich vor ansteckenden Krankheiten schützen?

So kamen wir zum Schluss natürlich auf das Thema Impfen. Was passiert eigentlich bei einer Impfung und warum sind Impfungen so wichtig? Wozu ist der Impfpass gut und warum darf man ihn nicht verlieren?

All diese Fragen wurden beantwortet und die Schülerinnen und Schüler haben sich noch einmal bewusst mit dem Thema auseinandergesetzt.

(Verfasserin und Fotos: M. Funke)